Unsere Grundschule wird Stadtmeister 2018

Am Mittwoch ging es in der Schenkenseehalle laut zu. Die Haller Grundschulen suchten den Stadtmeister im Mädchenfußball. Zum Zehnten mal wurde um den Stadtmeistertitel und den Stadtwerke Pokal gerungen. Die Aktion "Kinder stark machen", eine Aktion gegen Alkohol und Drogen, unterstütze zum zehnten Mal diese Aktion. Für die meisten der Grundschulmädchen war das ihr erstes richtiges Turnier. Waren einige bei den ersten Ballkontakten noch sehr vorsichtig, ging es danach durch eine tolle und lautstarke Hallenatmosphäre, Körperlich schon mehr zur Sache. Es wurde in zwei Gruppen gespielt. Die ersten zwei Mannschaften jeder Gruppe kamen ins Halbfinale. Breit-Eich Kl. 4 - Kreuzäcker 1 1 : 0 Kreuzäcker 2 - Sulzdorf 2 0 : 2 Spiel um Platz 3 Kreuzäcker 1 - Kreuzäcker 2 2 : 0 Finale Breit-Eich Kl. 4 - Sulzdorf 2 1 : 0 Die Siegerehrung übernahm Lena Wahl von den Stadtwerken und Helmut Mohr vom Stadtverband. Dieser hatte für die Finalisten Kinokarten mitgebracht. Alle Teilnehmerinnen erhielten eine Medaille kleine Sachpreise. Für die Schulen gab es einen Pokal mit Urkunde. In diesem Zusammenhang bedankte sich Organisationsleiter Kurt Möller bei den Stadtwerken, der Sparkasse, der VR-Bank, Helmut Mohr (Stadtverband für Sport) und den B-Juniorinnen der TSG Schwäbisch Hall das sie das Turnier schon 10 Jahre unterstützen. Ohne diese Unterstützung könnte so eine Veranstaltung nicht mehr durchgeführt werden. Sein Wunsch ist dass am Ende alle Haller Grundschulen mitmachen. Platzierung: Platz Breit-Eich Kl. 4 Platz Sulzdorf 2 Platz Kreuzäcker 1 Platz Kreuzäcker 2 Platz Hessental Platz Breit-Eich Kl. 3 Platz Sulzdorf 1 Platz Breit-Eich Kl. 2

Siegerehrung in der Schule

Jugend trainiert für Olympia 2018

Jugend trainiert für Olympia 2017

Nach der Endrunde war diesmal Schluß Die Mädchenfußball AG nahm am 20.3. an der Endrunde in Satteldorf von Jugend trainiert für Olympia teil. 10 Mannschaften ermittelten dort den Kreismeister. Unsere Mädchen der Breit-Eich waren so aufgeregt, dass sie alles gelernte vergessen hatten und wurden mit einem gewonnenen Spiel Gruppenletzter. Doch bei dieser Endrunde haben sie gelernt, gemeinsam zu verlieren und gemeinsam zu gewinnen, obwohl bei der Einen und der Anderen die Tränen flossen. Das schöne an dem Turnier war aber: "Keines der Schülerinnen hat dadurch den Spaß am Fußball verloren". Jetzt am 5.4. wollen sie bei der Stadtmeisterschaft um den Stadtwerkepokal den Erfolg nachholen. Wir drücken ihnen beide Daumen!

von Kurt Möller